Ablinger
  • Metzgerwissen

Tipps & Tricks für Daheim

Oft sind es die kleinen Dinge, die den großen Unterschied machen. Die Auswahl des perfekten Stück Fleisches für ein Rezept, die Gewürzmischung für die Marinade oder einfach nur ein Tipp zur richtigen Lagerung der Wurst, damit der Einkauf auch wirklich bis zum geplanten Verzehr haltbar bleibt. Im Metzgerblog teilen wir praktische Tipps und informatives Hintergrundwissen aus unserer langjährigen Erfahrung in der Herstellung von Fleisch und Wurst. 

vorherige Seite
Rosa Kalbszapfen mit Austernpilztartar und Rucolasalat
Rezept von Haubenkoch Otto Wallner

Otto Wallner, der ehemalige Küchenchef des Schlosswirts zu Anif und guter Freund der Familie Ablinger, hat uns einige seiner Rezepttipps überlassen, die wir gerne mit Ihnen teilen. Denn manchmal fehlt nur eine gute Idee um aus einem guten Stück Fleisch und ein paar Zutaten einen kulinarischen Hochgenuss zu kreieren.

[WEITER LESEN]
Das Beste
die Reste

Das Grillfleisch vom Vorabend, die letzten Scheiben vom Wurstaufschnitt, ein Paar Frankfurter – Reste fristen im Kühlschrank oft ein trauriges Dasein und werden schließlich weggeworfen, weil sich niemand ihrer annimmt. Laut einer Studie des Ökologie­Institutes fallen in Österreich jährlich rund 760.000 Tonnen Lebensmittelabfälle an. Etwa die Hälfte davon ließe sich vermeiden. Moralisch, finanziell, aber auch kulinarisch sollte man das nicht akzeptieren und in der eigenen Küche zur Tat schreiten.

[WEITER LESEN]
Frostige Zeiten
Fleisch richtig einfrieren

Tiefgekühlt halten frische Lebensmittel wesentlich länger und erlauben damit eine Vorratshaltung, ohne dass man spürbare Geschmacks­ oder Qualitäts­verluste hinnehmen muss. Wer also seltener zum Einkaufen kommt, muss dank der Tiefkühltruhe auf Fleischgenuss nicht verzichten. Dazu sollte man wissen, dass in der Tiefkühltruhe biologische Prozesse lediglich stark verlangsamt werden, aber nicht gänzlich aufhören. Deshalb gilt es, folgende Regeln zu beachten.

[WEITER LESEN]
Kristalle des Lebens
Salzen & Pökeln

Es ist kein Gewürz, aber macht viele Speisen erst schmackhaft. Es ist kein Lebensmittel, aber für Mensch wie Tier lebensnotwendig: das Salz. Unser Qualitätsmanager verrät wofür man Salz bei der Wurstherstellung braucht und was es bei der Zubereitung mit Salz zu beachten gibt. 

[WEITER LESEN]
Mehr als Fleisch und Knochen
ein ganzes Rind

Beim Rind denken die meisten an einen schönen Sonntags-braten oder ein saftiges Steak. Aber nur etwa 55% eines Rindes besteht aus Fleisch, das pur oder weiterverarbeitet genutzt werden kann. Doch was geschieht mit den restlichen 45%? Für fast alles gibt es eine sinnvolle Verwendung - bei Ablinger selbst, in der Gastronomie oder in darauf spezialisierten Betrieben. Aber sehen und staunen Sie selbst, welche Bestandteile eines Rindes wo und wie zum Einsatz kommen können. 

[WEITER LESEN]
vorherige Seite
Franz Ablinger & Co Fleischhauereibetrieb GmbH | Franz-Xaver-Grimm-Straße 3 | A-5110 Oberndorf bei Salzburg